Chiron W     

Wallach, von Wolke, geboren am 02.04.2011, Stockmaß z.Zt. 1,73 m

                                               

Conteur

Contender

Calypso II

Gofine H

Ofarim H

Rasputin

Holle H

Wolke

Wolkenstein II

Weltmeyer

StPrSt. Wolke

StPrSt. Wienerin

Wembley

StPrSt. Gina

   



            Gesamtes Pedigree auf 







Auch das dritte Fohlen von Conteur ist wieder ein Hengst!

Glichen sich Cascou W und Cashew W fast wie ein Ei dem anderen, ist Chiron völlig anders. Rappe, RIESIG, kantig und hat sich die ersten Tage eigentlich nur damit beschäftigt, seine Beine zu sortieren. ;-).

Die arme Wolke war nach der Geburt völlig fertig. Jetzt war uns auch klar, warum sie die letzten Wochen so wenig Heu gefressen hat und zum Schluss kein Kraftfutter mehr  rein ging.

Auf den Fotos ist er eine Woche alt.

Video im Alter von einer Woche:                                   
 

Seine Geschwister:
 

Vater Conteur ist viermal auf den Jahrhunderthengst Ramzes X ingezogen und er hat schon mehrfach sehr erfolgreich mit W-Blut auf der Mutterseite funktioniert. Als Beispiel sei hier Curator genannt (Conteur x Weltmeyer), der 2006 Reservesieger der Hannoveraner Körung war und über den Hengstmarkt für 300.000 € an das Gestüt Brookhouse Stud verkauft wurde. Leider musste er in 2008 im Zuge einer Kolikoperation kastriert werden.
Auch war seine Tochter Chiara auf dem Bundeschampionat 2008 in Warendorf bei den 6-jährigen Dressurpferden 6. in der Qualifikationsprüfung und 14. im Finale.
Conteur ist fast blutidentisch gezogen wie Contendro I.

Conteur gehört weiterhin zu den Hengsten, die in der Ausgabe März 2010 von "Der Hannoveraner" auf Seite 8 in dem Thema "Aktuelle Zuchtstrategie des Hannoveraner Verbandes" aufgeführt werden, um beim Dressurpferd den Abdruck aus dem Hinterbein zu verbessern und einen starken, tragfähigen Rücken zu erhalten. Wer es genau nachlesen möchte: Artikel zur aktuellen Zuchtstrategie in "Der Hannoveraner".



Ausführliche Infos zum Mutterstamm: Wolke


Mai 2010: Der Zeitschrift Züchterforum war Chirons Vater Conteur ein sehr lesenswertes dreiseitiges Hengstportrait wert: Conteur



               





       




10.10.2016: Chiron hat sich zu einem tollen Reitpferd entwickelt. Er hat viel Zeit für seine körperliche Entwicklung bekommen. 3-jährig nur kurz angeritten - da reichten ein paar mal reiten und er hatte schnell den Namen "Professor" weg. Denn alles, was Lisa ihm zeigte, setzte er sofort mit einer Selbstverständlichkeit um - das war schon fast erschreckend ;-).

Erst im Spätsommer 4-jährig sind wir wieder mit longieren und Muskelaufbau angefangen. Auch im Winter 4 auf 5-jährig ging es piano zu. Er wuchs mal hier und mal da und ähnlich wie Deliano konnte er dann seinen Körper gar nicht richtig benutzen. Lisa hat ihn kurz wieder "angeschoben" und es war, als wenn er gar nicht ein Jahr Pause gehabt hätte. Alles war sofort wieder da. Somit konnte ich zügig "das Ruder" selbst übernehmen.

Seit Frühjahr diesen Jahres sitzt vermehrt auch unsere 13-jährige Tochter Fiona mit im Sattel. Chiron ist nun 5, hat mittlerweile ein Stockmaß von 1,73 m und er ist noch längst nicht fertig denke ich...

Im September beim Turnier in Appelhülsen konnte er sich mit Fiona in einer A*-Dressur an 5. Stelle platzieren.

Hier nun Fotos vom heutigen Training bei herrlichstem Herbstwetter:




    

                                                      
      


zurück