Bau von Paddock Nr. II, 1.600 qm, im Sommer 2005

             
            Lange haben wir überlegt. Es musste noch ein 2. Paddock her... Nr. 1 erfüllte seinen Zweck voll und ganz.
            Dieser sollte jedoch noch größer werden und auch zum Reiten geeignet sein. Und natürlich bei jedem Wetter
            nutzbar sein...

            Also ganz schön viele Ansprüche, die wir da hatten ;-). Durch Zufall sind wir dann auf unseren neuen
            "Bodenbelag" gestoßen. Ende Dezember 2003 haben wir eine Stute nach Hessen verkauft und dort war
            ihr neuer Paddock mit diesem Boden erstellt worden.

            Seitdem war nun viel Zeit vergangen, wir haben uns von den verschiedensten Anbietern Angebote eingeholt,
            über Plätze mit Ebbe/Flut-System bis hin zum "Grünen Sand". Es sollte ja unbedingt richtig werden :-).
            Vieles war einfach nicht für uns bezahlbar. Und kein Platz konnte das Problem lösen, wenn es hier Minusgrade
            sind im Winter und der Boden gefroren...
           
            Dann haben wir durch einen weiteren Zufall einen Anbieter hier ganz in der Nähe gefunden, der diesen von
            uns favorisierten Hippotex-Boden anbietet: Eckard Drees aus Lüdinghausen. (Tel.: 02591/8352)
           
            Hippotex ist ein voll synthetisches Teppichmaterial, welches in 2-4 cm große Flocken zerrissen wird.
            Hauptsächlich werden Textilien aus der Automobilindustrie verwendet. Hippotex ist zu 100 %
            grundwasserneutral.

            Und das ist das Ergebnis:

                               


           

        Aber ganz von Anfang:

           
                                 

                Erst mal wurde fleißig gebaggert.                                                                                                Und ALLE helfen mit ;-))







 
                                                              


                                       


                                                                          Dann kam die Drainage:

                                   



                                            Eine 15 cm dicke Schotterschicht zur Wasseraufnahme wird verteilt:


                                   



                                                        Als Trennschicht wurde 3 cm Brechsand aufgetragen:

                                           



                                                                  Anlieferung des Materials:

                                           
                   




        Es war ein ganzes Stück Arbeit, bis der Paddock fertig war, da wir alles in Eigenleistung erstellen.
        Bis jetzt können wir nur sagen: Die Arbeit hat sich gelohnt :-))
        Wenn an anderen Stellen bereits "Land unter" herrscht, ist dieser Boden immer noch trocken, da das Wasser
        direkt ablaufen kann.

        Und auch die Zusammenarbeit mit Herrn Drees war zu unserer vollsten Zufriedenheit. Service, Freundlichkeit
        und Schnelligkeit werden hier noch groß geschrieben :-))). Danke, Herr Drees!


        26.11.2005: Die erste "Feuerprobe" für unseren Paddock. Selbst als im Münsterland das Schneechaos herrscht,
        können sich unsere Damen nach Herzenslust vergnügen!


                         

        zurück